Gülle:   transportieren  -  schlitzen  -  grubbern

Transport

 

 

Gülle schnell und kostengünstig transportieren 

 

 

Praktikabel überladen mit 27 m3 Zubringer.

 

 

 

 

 

Feldrandbelieferiung für Vakuumfässer

 

 

Vakuumfässer saugen per Schlauch aus dem Zubringer

 

 

Güllezubringer 18 m3

 

Auch zur Vermietung



 

 

 

 

 

 

Stationäre Obenbefüllung

 

 

 

Befüllung der Zubrinber mit eigener Pumpe

Schlitzen

 

Sichern Sie sich hochwertige Bestände durch größtmögliche Ausnutzung des eigenen Stickstoffs.

Praktiker bestätigen die hohe Effizienz der Gülleausbringung durch Schlitzen. Befürchtete Grasnarbenverletzungen bleiben aus.

 

Die Schlitztiefe beträgt 2-4 cm. 

 

Gülleausbringen wenn es trocken ist - wenig Bodendruck und große Zeitfenster.

Ihr Futter bleibt sauber, 90 % des Stickstoffs sind im Boden.

Sehr gutes Wachstum, keine Geruchsbelästigung für Anlieger.

 

 

 

 

Die Schlitztiefe beträgt üblicherweise 2-3 cm und ist variabel einstellbar. 

 

Weiterer Vorteil: Der Boden wird belüftet, die Wurzel bestockt mehr als üblich (Weideeffekt).

 

 

 

 

 

 

Gülle in Gras geschlitzt

Grubbern

 

Gülle gleich einarbeiten.

 

Spart einen Arbeitsgang und sichert den Stickstoff.

 

Grubbern mit Scheibe oder Zinken.

 

Getrenntes Verfahren

 

bei weiteren Entfernungen rechnet sich das Zubringerfaß. Das kann der Landwirt auch selber durchführen.

 

Schnell, sauber, sicher. 12 m3 in 2 Minuten, hohe Schlagkraft.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kötterl Agrarservice

Anrufen

E-Mail